Europaweite Ausschreibung für Breitbandnetz im Kreis Olpe

Am 20.07.2016 startete eine europaweite Ausschreibung des Kreises Olpe für die Bereitstellung eines flächendeckenden Breitbandnetzes sowie Angebot breitbandiger Telekommunikationsdienste in unterversorgten Gebieten des Kreises Olpe unter Gewährung einer Investitionsbeihilfe.

ted_olpe

Der Kreis Olpe hat im Rahmen des Förderprogramms des Bundes „Projektförderung durch Gebietskörperschaften und Zusammenschlüsse von Gebietskörperschaften im Rahmen der Bundesförderung zum Breitbandausbau“ am 28.4.2016 eine vorläufige Förderzusage erhalten (wir berichteten).

In dem Verfahren sollen geeignete Bieter identifiziert werden, die bis Ende 2018 marktübliche Breitbanddienste flächendeckend im Projektgebiet bereitstellen. Die Versorgung muss für einen privaten Endnutzerkreis bei mindestens 50 Mbit/s (Download) möglichst flächendeckend, mindestens jedoch für 95 % der im Versorgungsgebiet liegenden Teilnehmeranschlüsse gewährleisten (mindestens 30 Mbit/s Downstream für die verbleibenden 5 %). Optional kann eine Versorgung in Gewerbegebieten mit mindestens 100 Mbit/s symmetrisch angeboten werden.

Einzelheiten können der Projektbeschreibung entnommen werden, die unter http://www.kreis-olpe.de/breitband heruntergeladen werden kann. Schlusstermin für den Eingang der Angebote ist der 22.08.2016, 12:00 Uhr.