Coax-Glasfaser für 1600 Haushalte in Freudenberg

Noch in diesem Jahr sollen 1.600 Haushalte in der Freudenberger Kernstadt sowie in den Ortsteilen Büschergrund, Heisberg, Niederndorf und Oberfischbach über ihr Fernsehkabel Zugang zum Breiband-Internet von Unitymedia bekommen. Im Ortsteil Alchen sind die Angebote bereits verfügbar.

Kunden können dann mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s im Internet surfen. Um über die existierenden Kabelanschlüsse neben analogem und digitalem Fernsehen sowie Radio künftig auch schnelles Internet, digitale Filmabrufdienste und Telefonie anbieten zu können, rüstet Unitymedia sein Netz auf den Breitbandstandard EuroDOCSIS 3.0 auf. Neben der Glasfaseranbindung von Freudenberg tauscht Unitymedia die Technik an mehr als 20 Verstärkerpunkten aus. Dabei werden die alten Verstärker durch neue Module mit aktivem Rückkanal und einer Bandbreite bis 862 Megahertz ersetzt. Diese stellen sicher, dass allen angeschlossenen Haushalten die gleichen Bandbreiten zur Verfügung stehen. Durch diese Maßnahmen sind künftig selbst Bandbreiten im Gigabit-Bereich möglich. Die Arbeiten am Netz sowie an den Verstärkerpunkten sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein.

unitymedia_werbung

Am 29. Oktober und am 10. November 2015 finden Informationsveranstaltungen statt, auf der Unitymedia gemeinsam mit Vertretern der Stadt Freudenberg die Details der Netzmodernisierung sowie die Nutzungsmöglichkeiten des Coax-Glasfasernetzes erläutern.